Pflaumen-Grieß-Kuchen                              

 

Streuselteig:
175 g Weizenmehl
1 gestrichener TL Backpulver
60 g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Ei (Größe M)
50 g weiche Margarine

Belag:
225 g Aachener Pflümli- Pflaumenmus (wg. evtl. Kernteile durch ein Sieb streichen)
750 ml Milch
250 g Schlagsahne
2 Päckchen Dr. Oetker Garant Cremepudding-Pulver Grieß

Springform (Ø 26 cm) fetten und panieren.

Streuselteig:

Mehl mit Backpulver mischen und in eine Rührschüssel sieben. Übrige Zutaten hinzufügen und alles mit einem Handrührgerät (Rührbesen) auf niedrigster Stufe zu Streuseln verarbeiten. (Teig wird nach ein paar Minunten zu einer festen Masse.) Streusel in der Springform auf dem Boden verteilen und zu einem glatten Boden andrücken.

Belag:

Boden gleichmäßig mit Pflaumenmus bestreichen, dabei 1 cm am Rand frei lassen. Milch und Sahne in einem Kochtopf zum Kochen bringen, den Topf von der Kochstelle nehmen und Cremepudding-Pulver auf einmal unter Rühren mit einem Schneebesen zufügen und 1 Minute weiterrühren. Den Grießpudding vom Rand aus über den Pflaumenbelag geben und glatt streichen. Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Im vorgeheizten Backofen bei 150° C (Umluft) ca. 45 Minuten backen.

 

Den Kuchen noch 10 Minuten im ausgeschalteten Ofen stehen lassen. 

 

Kuchen in der Form 1 Stunde auf einem Kuchenrost auskühlen lassen. Danach den Springformrand lösen und den Kuchen völlig erkalten lassen.